Einstieg in die Musik

Holzbläser

Blechbläser

Streicher

Tasten

Zupfen

Schlagwerk

Worldpercussion

Gesang

Tanz und Bewegung

Weitere Fächer

Unser Fächerangebot



Klicken Sie auf ein gewünschtes Fach und Sie erhalten weitere Informationen.

zurück

BLOCKFLÖTE

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein günstiges Einstiegsalter für Blockflöte ist im Alter von 6 bis 7 Jahren. Auch Erwachsene sind herzlich willkommen.

Unterrichtsform:
Im Fach Blockflöte wird Einzel- bzw. auch Gruppenunterricht angeboten. Zusätzlich haben die Schüler die Möglichkeit, an Ensembleunterricht teilzunehmen.

Lerninhalte:
Von Renaissance über Barock bis zu Jazz/Popularmusik, neuzeitliche Literatur und Volksmusik wird im Unterricht alles behandelt.

Spezielle Angaben:
In den meisten Fällen wird mit dem Erlernen der Sopranflöte, aufgrund der Spielbarkeit mit kleinen Händen, begonnen. Im weiteren Unterricht kann die ganze Blockflötenfamilie erlernt werden (Sopran- Alt-Tenor und Bassflöte). Die Ausbildung an der LMS ist hauptsächlich auf Instrumenten mit barocker Griffweise möglich.

Die Blockflöte ist im Vergleich zu anderen Instrumenten günstig zu kaufen. Sie sollte aber deshalb nicht als Anfangsinstrument ausgewählt werden. Die Blockflöte ist ein sehr virtuoses Instrument und kann bis zum Universitätsabschluss perfektioniert werden.

zurück

QUERFLÖTE

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab dem 9. Lebensjahr ideal. Bei Verwendung eines gebogenen Kopfstückes oder einer Kinderflöte eventuell früher, jedoch nur nach eingehender Beratung.
Auch erwachsene Schüler sind herzlich willkommen!

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - oder Gruppenunterricht angeboten, fortgeschrittene Schüler erhalten nach Möglichkeit Einzelunterricht. Eine diesbezügliche Einteilung trifft die Lehrperson nach pädagogischen Erwägungen.
Schon im ersten Jahr ist Ensemblespiel möglich und bleibt ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Lerninhalte:
Neben der Entwicklung der instrumentenspezifischen Spieltechnik und Klangbildung führt der Unterricht durch nahezu alle Stilrichtungen: von Alter Musik bis hin zu Musik der Gegenwart, Jazz und Popularmusik,
Volksmusik,usw.

Einsatzmöglichkeiten:
Durch ihre Vielseitigkeit ist die Querflöte in vielen Bereichen einsetzbar, wie z.B. Blas - und Symphonieorchester, Kammermusik - und Volksmusikensembles, Big Band.

Spezielle Angaben:
Ein gutes Anfängerinstrument gibt es im Handel ab etwa € 650.- Örtliche Musikvereine stellen meistens Leihinstrumente zur Verfügung.

zurück

KLARINETTE

  Foto

zurück

Voraussetzung:
Grundsätzlich ist keine musikalische Vorbildung notwendig, aber von Vorteil. Körperbau, Finger und Gebiss sollten den instrumentenspezifischen Anforderungen entsprechen. Am besten mit der zuständigen Lehrperson abklären.

Einstiegsalter:
Das Einstiegsalter liegt bei ca. 8 Jahre. Es hängt davon ab, ob eine C-Klarinette (ein etwas kleineres Instrument, als die normalerweise verwendete B-Klarinette) zur Verfügung steht. Infos bei der zuständigen Lehrkraft.

Unterrichtsform:
Es gibt Einzel- oder Gruppenunterricht. Die Einteilung triff die Lehrkraft nach pädagogischen Erwägungen. Mitwirkung in div. Ensembles oder einem Schulorchester freiwillig möglich.

Lerninhalte:
Die Klarinette ist vielfältig einsetzbar – z.B. in einem Blas- oder Sinfonieorchester, in kammermusikalischen Besetzungen, bei Volksmusikensembles sowie in der Big-Band oder einer Jazzformation.

Spezielle Angaben:
Die Musikschule verleiht gegen eine Gebühr C-Klarinetten.
Instrumente können auch bei den meisten Musikvereinen ausgeliehen werden.

zurück

SAXOPHON

  Foto

zurück

Voraussetzungen:
Wichtigste Voraussetzung ist die Größe der Hände und Finger - muß vorort abgeklärt werden.
Zahnspangen können unter Umständen Probleme bereiten.
Spaß an jeder kreativen und spannenden Musik.
Zeit, um sich mit Musik und dem Instrument zu beschäftigen.

Einstiegsalter:
Ist von der Körperlichen Entwicklung abhängig, meistens zwischen dem 8. und 10. Lebensjahr. Erwachsene sind ebenfalls willkommen.

Unterrichtsform:
Einzel oder Gruppenunterricht. Ensemblespiel ist ein Teil der musikalischen Ausbildung und wird zum Einzelunterricht ergänzend angbeboten

Lerninhalte:
Schwerpunkt Klassisches Saxophon mit einer gesunden Mischung Jazz und Popularmusik

Spezielle Angaben:
Unterricht auf Sopran (einige Jahre Basis auf einem anderen Saxophon vorausgesetzt), Alt, Tenor oder Baritonsaxophon möglich.
Keine Leihinstrumente vorhanden.


zurück

FAGOTT

  Foto

zurück

Eine kleine Instrumentenkunde

Das Fagott ist ein tiefes Holzblasinstrument mit doppeltem Rohrblatt (wie bei der Oboe), das mit einem Tonumfang von 3 ½ Oktaven von der tiefsten Basslage bis zur höchsten Tenorlage reicht.
Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielseitig und reichen von der Kirchen- und Kammermusik über das Orchester bis hin zur Sololiteratur.
Aber auch im populären Bereich und im Jazz wird das Fagott immer häufiger eingesetzt.

Die Frage des Alters?

Das Einstiegsalter bei einem "normalen" Fagott ist, je nach Körpergröße und Fingerlänge, mit 10 bis 12 Jahren anzusetzen. Mittlerweile gibt es auch sehr gute Kinderinstrumente (Quintfagott), wo bereits mit 6 oder 7 Jahren begonnen werden kann.

Wie und wo bekomme ich ein Instrument und was kostet das?

Da die Anschaffung eines Fagottes relativ teuer ist (ein gutes Schülerinstrument liegt bei ca. € 4.500), empfiehlt es sich, zunächst mit einem Leihinstrument des örtlichen Musikvereins oder der Landesmusikschule zu beginnen.

Es ist allerdings zu bachten, dass ein Leihinstrument nicht unbedingt verfügbar sein muss und daher eine vorherige Absprache nötig ist.

zurück

TROMPETE - FLÜGELHORN

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ca. ab dem 7. Lebensjahr möglich. Die zweiten Schneidezähne sollten bereits vorhanden sein. Vorteilhaft ist eine Vorbildung in musikalischer Früherziehung und/oder Blockflötenunterricht.

Unterrichtsform:
Es wird situationsabhängig sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht angeboten. Mitspielen kann man in jeder Art von Ensemble, vom Duo, Trio und Quartett über Band und Big Band bis hin zum Blasorchester und Symphonieorchester.

Lerninhalte:
Im Unterricht werden sowohl Ansatz und Luftführung als auch technische Fertigkeiten vermittelt.
Die Spielliteratur reicht von Barock bis zum 20. Jahrhundert.

Spezielle Angaben:

Die Trompete ist ein Blechblasinstrument, dessen Klang durch die Schwingungen der Lippen am Mundstück und Luft erzeugt wird. Sie ist das höchste der Blechblasinstrumente und hat einen hellen, strahlenden Klang. Die Anschaffungskosten bei einem Neukauf (Rücksprache mit Lehrer erwünscht!) liegen bei ca.550€.
Manche örtliche Musikvereine stellen Leihinstrumente zur Verfügung. Es gibt auch die Möglichkeit ein Instrument zu leasen.
Zu einem beratenden Gespräch oder zu einer Schnupperstunde sind Sie herzlich eingeladen!
Kontakt: Thomas Schatzdorfer, M.A. (Mobil: 0650 - 7872094)

zurück

HORN

  Foto

zurück

Es ist keine musikalische Vorbildung notwendig, die zweiten Zähne im vorderen Kieferbereich sind von Vorteil. Spielen mit Zahnspange stellt häufig eine Schwierigkeit dar, diese Zeit wird aber meistens gut überbrückt.

Einstiegsalter:
Beginn ab ca. 7 Jahren, je nach Eignung ist auch ein früherer Beginn möglich (entsprechende Konzentrationsfähigkeit und Körpergröße). Erwachsene, auch AnfängerInnen, sind herzlich willkommen.

Unterrichtsform:
Sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht. Die Einteilung wird gemeinsam mit den Schülern/ Eltern nach pädagogischen und fachlichen Kriterien, als auch nach persönlichen Vorlieben getroffen (auch die Dauer der Unterrichtszeit). Ensemblespiel ist ein wichtiger Teil des Horn Unterrichts.

Lerninhalte:
Das Horn ist sehr vielseitig und ursprünglich in der klassischen Musik beheimatet. Heute findet man es sowohl in Volksmusik, Blasmusik, im Streichorchester, auch in der Popularmusik. Zur Horn Familie gehören ebenfalls das Alphorn und das Naturhorn, sowie die weniger bekannte Wagnertuba.

Spezielle Angaben:
Leihinstrumente sind verfügbar und können entweder von den Musikvereinen oder der Landesmusikschule entlehnt werden. Auch die Ausleihe von Kinderhörnern ist möglich!

zurück

POSAUNE

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Mit einer Kinderposaune ist der Unterricht ab ca. 9 Jahren möglich, mit der Tenorposaune kann erst später begonnen werden, in der Regel zwischen 12 und 14 Jahren (je nach körperlicher Konstitution).
Auch Erwachsene sind herzlich willkommen!

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - oder Gruppenunterricht angeboten. Eine Einteilung nimmt der jeweilige Lehrer nach pädagogischen Überlegungen vor.

Einsatzmöglichkeiten:
In jeder Art von Musik, in allen Stilepochen von Alter bis Neuer Musik, Volksmusik, Jazz, Pop, in Ensembles, Big Band, Blas - und Symphonieorchester.

Spezielle Angaben:
Ein Instrument wird meistens vom örtlichen Musikverein zur Verfügung gestellt, aber auch an der Musikschule gibt es Leihinstrumente (je nach Verfügbarkeit).
Für eine Beratung steht die Lehrkraft gerne zur Verfügung.

zurück

TENORHORN, BARITON, EUPHONIUM

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 8 Jahren möglich (zu beachten ist jedoch die Zahnstellung und körperliche Konstitution).
Auch Erwachsene sind herzlich willkommen!

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - oder Gruppenunterricht angeboten. Eine Einteilung nimmt der jeweilige Lehrer nach pädagogischen Überlegungen vor.

Einsatzmöglichkeiten:
Traditionell ist das Tenorhorn in der Volksmusik, Blasmusik und Brass Band beheimatet. Mittlerweile gibt es schon viele originale Sololiteratur in allen möglichen Begleitformationen. Anhand vieler Bearbeitungen kann man alle Stilepochen bespielen.

Spezielle Angaben:
Ein Instrument wird meisten vom örtlichen Musikverein zur Verfügung gestellt, aber auch in der Schule gibt es Leihinstrumente (je nach Verfügbarkeit).
Für eine Beratung steht die Lehrkraft gerne zur Verfügung.

zurück

VIOLINE

  Foto

zurück

Voraussetzung:
Für das Erlernen eines Streichinstrumentes sollte man ein gutes Gehör mitbringen. Auch Kinder, die gerne singen, haben eine gute Voraussetzung.

Einstiegsalter:
Ein ideales Einstiegsalter ist zwischen 5 bis 7 Jahren, je nach Reife des Kindes.

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - oder Gruppenunterricht angeboten. Eine Einteilung erfolgt vom Lehrer nach pädagogischen Standpunkten. Zum Einzelunterricht kommt bald das Musizieren in der Gruppe. Mögliche Musizierformen reichen von der Orchestervorschule im Klassenverband bis hin zum Streichorchester der Landesmusikschule.

Lerninhalte:
Die Grundausbildung ist eher klassisch orientiert, jedoch ist der Unterricht nach allen Stilrichtungen offen - von Renaissance bis hin zu Musik der Gegenwart. 

Spezielle Angaben:
Regelmäßiges Üben ist so wie bei anderen Instrumenten unerlässlich für den Lernfortschritt.
An der Schule stehen je nach Verfügbarkeit Leihinstrumente zur Verfügung (Instandhaltungsgebühr €40.- pro Semester).

zurück

VIOLA

  Foto

zurück

Voraussetzungen:
Für das Erlernen eines Streichinstrumentes sollte man ein gutes Gehör mitbringen. Auch Kinder, die gerne singen, haben eine gute Voraussetzung.

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist je nach Reife des Kindes ab ca. 5 Jahren möglich. Es gibt die Möglichkeit für kleinere Kinder speziell gefertigte Instrumente auszuleihen (je nach Verfügbarkeit). Eine Entscheidung für das Violaspiel hängt auch von der Liebe zum tieferen Klangbereich ab. Für die Handhabung einer "großen" Viola ist es von Vorteil, große oder zumindest sehr dehnbare Hände zu haben.
Für eine Beratung stehen die Streicherlehrkräfte der Schule sehr gerne zur Verfügung.

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - und Gruppenunterricht angeboten. Eine Einteilung erfolgt von der Lehrerkraft  nach pädagogischen Standpunkten. Zum Einzelunterricht kommt sehr bald das Musizieren in der Gruppe. Mögliche Musizierformen reichen von der Orchestervorschule im Klassenverband bis hin zum Streichorchester der Landesmusikschule.

Lerninhalte:
Die Grundausbildung ist eher klassisch orientiert, jedoch ist der Unterricht nach allen Stilrichtungen offen - von Renaissance bis hin zu Musik der Gegenwart.

Spezielle Angaben:
Regelmäßiges Üben ist wie bei anderen Instrumenten unerlässlich für den Lernfortschritt.

zurück

VIOLONCELLO

  Foto

zurück

Voraussetzung:
Neben einer großen Portion Fleiß und Ausdauer braucht es Lust am Experimentieren, feinmotorische Fertigkeiten und ein gutes Gehör.

Einstiegsalter:
Dem individuellen Entwicklungsstand entsprechend, frühestens aber ab 5 Jahren. Ein guter Zeitpunkt ist meistens in der 2. Klasse Volksschule.

Unterrichtsform:
Nach pädagogischen Erwägungen richtet sich die Einteilung in Einzel- oder Gruppenunterricht.
Das Ensemblespiel gehört zu einem Streichinstrument dazu.

Lerninhalte:
Wir spielen quer durch den Gemüsegarten.
Das Musizieren mit CD-Begleitung ist vor allem für zu Hause hilfreich. Im Unterricht gibt es neben meinem Instrument auch das Klavier als Partner. Singen, Rhythmusspiele und das freie Spiel sind von Anfang an ein Bestandteil des Unterrichts.

Spezielle Angaben:
In beschränktem Ausmaß sind Leihinstrumente vorhanden.

Die Unterstützung der Eltern im täglichen Übeprozess ist vorallem am Anfang besonders wichtig.

zurück

KONTRABASS

  Foto

zurück

Voraussetzungen:
EMP ist von Vorteil.

Einstiegsalter:
Schon im Volksschulalter kann mit dem Instrument begonnen werden.

Unterrichtsform:
Einzelunterricht - und als ergänzende Möglichkeit eine Mitwirkung in einem Ensembles (z.B. Streichensemble, Orchester, ...).

Lerninhalte:
Der Kontrabass ist das größte und tiefste Instrument aus der Familie der Streichinstrumente. Er wird aber nicht nur mit dem Bogen gestrichen, sondern kommt auch gezupft zum Einsatz. Der Kontrabass findet sowohl in der klassischen Musik (Kammermusik, Orchester, ...) als auch im Jazz und in der Popularmusik Verwendung. In der Hausmusik und allen Formen der Volksmusik ist er ein wichtiger Bestandteil. Auf diese verschiedenen Funktionen wird beim Unterricht eingegangen.

Spezielle Angaben:
Es gibt entsprechend kleine Kinderinstrumente in verschiedenen Größen (1/16, 1/8, 1/4, 1/2, 3/4, 4/4), die über die Musikschule entliehen werden können. So wächst das Instrument mit und jeder Schüler hat immer das passende Instrument für seine Altersgröße.

Zitat: "Fehlt mir der Bass, pfeif´ ich auf die Melodie!"

zurück

KLAVIER

  Foto

zurück

Voraussetzung:
Für das Klavierspiel gibt es keine körperlichen Grundvoraussetzungen. Musikalische Vorkenntnisse sind von Vorteil - etwa der vorherige Besuch der Musikalischen Früherziehung.

Einstiegsalter:
Ideal ist ein Einstieg mit 8 Jahren. Das Erlernen des Klavierspielens ist aber bis ins hohe Alter möglich.

Unterrichtsform:
Die zentrale Unterrichtsform ist der Einzelunterricht, daneben spielt aber auch das gemeinsame Musizieren (vom vierhändigen Klavierspiel bis hin zur Mitwirkung in größeren Ensembles) eine wichtige Rolle.

Lerninhalte:
Das Repertoire beim Klavierspiel reicht über fünf Jahrhunderte, von der Alten Musik bis zu Kompositionen der Gegenwart, und schließt Improvisation und den Bereich der Popularmusik mit ein.

Spezielle Angaben:
Beim Ankauf eines Klaviers ist eine Beratung durch die Lehrkraft empfehlenswert. Viele Klavierhäuser bieten auch Leasingmodelle mit Kaufoption an.

zurück

KEYBOARD

  Foto

zurück

Allgemeines:
Der Begriff "Keyboard" beinhaltet alle elektronischen Tasteninstrumente. Zumeist verbindet man damit das Keyboard mit Begleitautomatik, aber auch das E-Piano, der Synthesizer und die elektronische Orgel zählen dazu. Das Keyboard deckt hauptsächlich den Bereich der Popularmusik (Rock, Pop, Jazz) ab, obwohl auch klassische Stücke sehr reizvoll darauf klingen können.

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist bereits ab dem 7. Lebensjahr möglich. Ein Kontaktgespräch mit der betreffenden Lehrperson ist jedoch empfehlenswert.

Unterrichtsform:
Es wird Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten. Eine diesbezügliche Einteilung nimmt die Lehrkraft nach pädagogischen Erwägungen vor.

Lerninhalte:
Der Unterricht in den ersten Jahren am Keyboard ist dem Klavier ähnlich. Zusätzlich erlernt der Schüler auch das Spielen mit Begleitautomatik. Das Improvisieren und die Erarbeitung eigener Arrangements sind weitere Eckpfeiler der Ausbildung.

Spezielle Angaben:
Für ein Keyboard mit Begleitautomatik, das für den Unterricht geeignet ist, liegen die Anschaffungskosten bei ca. € 300,- bis € 400,-.
Eine Kontaktaufnahme bezüglich des Kaufs mit der betreffenden Lehrperson ist unbedingt ratsam.

zurück

ORGEL

  Foto

zurück

Voraussetzung:
Das Spiel auf der Orgel, es handelt sich dabei um die sogenannte Pfeifen- oder Kirchenorgel, verlangt eine bestimmte Körpergröße, da man mit den Füßen das Pedal erreichen muss.
Grundkenntnisse im Klavierspiel sind nötig.

Lerninhalte:
Die Lerninhalte orientieren sich zwar im Wesentlichen an den Bedürfnissen des Schülers, richten sich aber grundsätzlich nach den Anforderungen des Lehrplans der österreichischen Musikschulen.
Weitere Infos darüber finden Sie hier.

Spezielle Angaben:
Da im Falle eines Unterrichtseintrittes ein geeignetes Instrument zum Üben zur Verfügung stehen muss, ist zu beachten, dass rechtzeitig entsprechende Vorkehrungen zu treffen sind.

Zum genaueren Kennenlernen des Instrumentes besuchen Sie Wikipedia oder, für Kinder und jung gebliebene hier "Die Sendung mit der Maus".

zurück

AKKORDEON

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 7 Jahren möglich.
Auch Erwachsene sind herzlich willkommen!

Unterrichtsform:
Es wird Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten. Die Einteilung wird vom Lehrer nach pädagogischen Überlegungen gemacht. 
Auch das Musizieren im Ensemble ist an unserer Schule möglich. Im Akkordeonensemble oder in fächerübergreifenden Gruppierungen.

Lerninhalte:
Unterhaltungsmusik, Volksmusik, Weltmusik, Tanzmusik;

Spezielle Angaben:
Leihinstrumente sind vorhanden (je nach Verfügbarkeit).
Für ein beratendes Gespräch steht ihnen die Lehrkraft gerne zur Verfügung.

zurück

DIATONISCHE HARMONIKA

  Foto

zurück

Unterrichtsform:
Es werden Einzelunterricht aber auch Gruppenunterricht angeboten! Eine Einteilung nimmte die Lehrkraft nach pädagogischen Erwägungen vor.

Lerninhalte:
Allgemeine Informationen
Die Diat. Ziehharmonika ("Steirische") gehört zur Familie der Tasteninstrumente. Sie hat vor allem in der Volksmusik ihre Verbreitung gefunden. Gespielt werden Lieder, Volkweisen und Volkstänze, die der ursprünglichen Volksmusik entspringen, u.a. Walzer, Polka, Märsche, Boarische, Mazurkas, Jodler, bzw. Literatur der volkstümlichen Unterhaltungsmusik.

zurück

MELODICA

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 6 Jahren möglich.

Unterrichtsform:
Es wird Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten. Die Einteilung wird vom Lehrer nach pädagogischwen Überlegungen gemacht. 
Auch das Musizieren im Ensemble ist an unserer Schule möglich.

Spezielle Angaben:
Melodica ist sehr gut geeignet als Elementarinstrument bzw. als Vorstufe für andere Instrumente.
Interessante Alternative zur Blockflöte!
Für ein beratendes Gespräch steht ihnen die Lehrkraft gerne zur Verfügung.

zurück

GITARRE

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca.8 Jahren möglich.

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - oder Gruppenunterricht angeboten.
Die Einteilung richtet sich nach pädagogischen Erwägungen.

Lerninhalte:
Ziel ist das Erlernen der klassischen Gitarre als Solo - Instrument. Erarbeitet wird Gitarrenliteratur aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen, sowie elementare Liedbegleitung.
Ebenso besteht die Möglichkeit des gemeinsamen Musizierens in verschiedenen Ensembles.

Spezielle Angaben:
Für eine fachkundige Beratung bezüglich Kauf einer Gitarre sowie zur Feststellung der Eignung stehen unsere Lehrkräfte gerne zur Verfügung.

zurück

GITARRE- BEGLEITKURS

  Foto

zurück

...mit zwei Akkorden kann man schon einige Lieder begleiten, mit drei Akkorden hunderte....

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 10 Jahren möglich. Auch Erwachsene sind herzlich willkommen!

Unterrichtsform:
Es wird Gruppenunterricht - 5 bis maximal 9 Personen - angeboten.

Lerninhalte:
Ziel ist das Erlernen von Akkorden, Begleitmustern und Rhythmen zum Begleiten von Volksliedern, internationale Folklore, Schlagern, Pop - und Rocksongs....vorausgesetzt, man will auch selbst dazu singen!
Es wird ohne Noten gespielt.

Spezielle Angaben:
Für eine fachkundige Beratung bezüglich Kauf einer Gitarre stehen unsere Lehrkräfte gerne zur Verfügung.

zurück

HACKBRETT

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ideal ist der Einstieg ab der 3.Klasse Volksschule.
Auch Erwachsene sind willkommen!

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - oder Gruppenunterricht angeboten. Die Einteilung richtet sich nach pädagogischen Erwägungen.

Lerninhalte:
Das Hackbrett ist vor allem in der alpenländischen Volksmusik, aber auch in der Alten und zeitgenössischen Musik ein weit verbreitetes Instrument. Ebenso wird es in den verschiedenen Formen ( Hammered Dulcimer, Yang Ching, Santur, Cymbal, etc.) weltweit verwendet.
Im Unterricht wird, nach dem Erlernen grundlegender Techniken, auf diese Musikepochen und Stilrichtungen eingegangen und dadurch die Möglichkeit des solistischen als auch gemeinsamen Musizierens in den verschiedenen Ensembles geboten.

Spezielle Angaben:
Für eine fachkundige Beratung bezüglich Kauf eines Instrumentes sowie zur Feststellung der Eignung steht unsere Lehrkraft gerne zur Verfügung.

zurück

SCHLAGWERK

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 8 Jahren möglich.

Unterrichtsform:
Es wird Einzel - bzw.Gruppenunterricht angeboten. Die Einteilung richtet sich nach pädagogischen Erwägungen.

Lerninhalte:
Es wird eine breite Palette an Schlaginstrumenten angeboten: Kleine Trommel, Pauken, Drumset, Stabspiele (Xylophon, Marimba, Vibraphon), Smallpercussion.
Nach einer fundierten Basisausbildung, die jede Stilrichtung offen läßt, wird je nach Interesse und Neigung der Schwerpunkt auf bestimmte Schlaginstrumente gelegt.
Die Basisausbildung beinhaltet Themenfelder wie Sticktechnik, Notenlesen, Timing und Sound.
Am Drumset u.a. Improvisation, Transkribieren, Anfertigen von Leadsheets.

Spezielle Angaben:
Einsatzmöglichkeiten:
Blas - und Streichorchester
Jazz, Pop&Rock Bands
Möglichkeiten an der Schule:
Pop / Rock - Ensemble
fächerübergreifende Ensembles (Bläser, Streicher, Klavier,..).

zurück


WORLDPERCUSSION

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
ein Einstieg ist ab ca. 8 Jahren möglich.

Unterrichtsform:
der Unterricht findet in Gruppen statt ( 2 - 6 SchülerInnen).

Lerninhalte:
Worldpercussion ist ein sehr umfangreicher Begriff. In diesem Fach werden Schlaginstrumente aus folkloristischen Musikstilen behandelt. Hauptsächlich werden Instrumente aus Lateinamerika, Afrika und dem Orient vorgestellt und erlernt. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Schlagtechniken, rhythmischen Übungen und wenden das Erlernte im Percussionensemble an.

zurück

SOLOGESANG

  Foto

zurück

Voraussetzungen:
Grundvoraussetzung ist eine gesunde Stimme und Freude am Singen. Vorkenntnisse auf einem Instrument, Notenlesen, gutes Gehör und Rhythmusgefühl sind von Vorteil.

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 14 Jahren möglich. Ein früherer Beginn ist mit Rücksprache der Lehrkrsft möglich.

Unterrichtsform:
Es wird grundsätzlich Einzelunterricht angeboten, in Ausnahmefällen auch Zweiergruppen. Die Einteilung trifft die Lehrperson nach pädagogischen Erwägungen. Es gibt die Möglichkeit, mit anderen zu singen (Duett, Terzett, Quartett, Vokalensemble, Chor)

Lerninhalte:
Da es sich um klassischen Sologesang handelt, wird grundsätzlich klassische Gesangstechnik und Literatur unterrichtet. Es werden darüberhinaus auch andere Stile vermittelt: von Musical über Popsongs bis Chansons.
Wesentliche Unterrichtsinhalte sind unter anderem Körper - und Atemschulung, Bewegung, Haltung, Stimmphysiologie, Gehörbildung, Solfeggio, Intonation, Interpretation.
Zusammenarbeit mit anderen Instrumenten und Ensembles.
Einsatzmöglichkeiten:
Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Solo, mit Begleitung (Klavier, Ensemble), Vokalensemble, Chor, etc.

zurück

POP, ROCK, JAZZ

  Foto

zurück

Voraussetzungen:
Grundvoraussetzung ist eine gesunde Stimme und Freude am Singen. Vorkenntnisse auf einem Instrument, Notenlesen, gutes Gehör und Rhythmusgefühl sind von Vorteil.
Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab ca. 13 Jahren ideal.
Unterrichtsform:
Der Gesangsunterricht wird idealerweise als Einzelunterricht oder in Ausnahmefällen als Zweiergruppenunterricht angeboten.
Mehrstimmiges Singen im Ensemble: Die Lehrperson bietet den SchülerInnen die Möglichkeit, bei Konzerten mit anderen SchülerInnen in einem kleinen Gesangsensemble mitzusingen.
Lerninhalte:
Erlernen einer „gesunden“ Gesangstechnik im Bereich Pop-Rock-Jazz; Technische Hilfsmittel, um gewünschte Klänge erzeugen zu können; Finden einer guten Interpretation – schlussendlich ist das, was man als Sänger ausdrückt das, was den Zuhörer berührt; Verschiedene Stile, wie Pop, Jazz, Rock, Musical,… erlernen bzw. kennen lernen; Mikrofontechnik; Vorbereitung auf ein Casting/eine Aufnahmeprüfung an einer Schule/Musikuniversität; Improvisation und Variation; Gehörbildung; Rhythmusschulung; Harmonielehre; Notenmaterial/Leadsheet erstellen (um so schnell/leicht wie möglich mit einer Band einen gewünschten Song singen zu können); Gemeinsam mit einer Band/im Ensemble mit anderen SängerInnen singen und auftreten; Mehrstimmiges Singen mit anderen SängerInnen im Ensemble;

zurück

SINGSCHULE

  Foto

zurück

Voraussetzungen:
Musikalische Früherziehung ist von Vorteil, aber keine Bedingung. Freude am Singen, am Zusammensein in einer Gruppe und Freiwilligkeit sind hingegen wichtige Voraussetzungen. Gutes Gehör und Rhythmusgefühl sind vorteilhaft, ebenso wie das Erlernen eines Instrumentes.

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist möglich im Alter von 6 bis 10 Jahren.
Bei genügend Anmeldungen (mindestens 4) kann eine Jugendgruppe ab 11 Jahren gebildet werden.

Unterrichtsform:
Gruppen (5 - 12 Kinder), nicht aufbauend - das heißt, es kann in jedem Jahr eingestiegen werden, es gibt keine fixen Jahrgänge.

Lerninhalte:
Ein vielfältiges Liederprogramm mit verschiedenen Themen wird angeboten. Spaß am Singen und Bezug zur Stimme haben Vorrang, musiktheoretische Bereiche werden gestreift.

zurück

CHORLEITERAUSBILDUNG

  Foto

zurück

Unterrichtsform:
Gruppenunterricht

Lerninhalte:
Praxisbezogener Unterricht:
Fachliche Kompetenz für Arbeit mit Chören und Vokalensembles, pädagogischer Umgang mit Gruppen und organisatorische Kenntnisse.

Spezielle Angaben:
Der Chorleitungslehrgang ist für eine Dauer von drei Jahren angelegt, wo neben dem Hauptfach Chorleitung auch Musiktheorie, Gesang und Klavier als ergänzende Schwerpunkte hinzukommen.

zurück

MFE - MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
4 - 5 Jahre

Unterrichtsform:
Gruppenunterricht (max. 12 Kinder). Der Unterricht findet idealerweise über einen Zeitraum von 2 Jahren statt.

Lerninhalte:
Ganzheitliche Förderung sowie eine allgemeine, musikalische Bildung des Kindes haben zentrale Bedeutung im Unterricht. Passend zur wichtigsten Lernform dieser Altersstufe prägen spielerische Elemente die Unterrichtseinheiten. Vornehmliches Ziel ist es, die Neugierde und Freude an Musik zu wecken, zu erhalten und Interessen auszubauen.

Inhalte im Überblick:
Erwerb eines Repertoires an Liedern, Texten und Tänzen; Spielen auf (Orff-) Instrumenten; Freies Bewegen; Förderung von Kreativität, Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenzen; etc.

zurück

TANZ UND BEWEGUNG

  Foto

zurück

Einstiegsalter:
Ein Einstieg ist ab 5 Jahren möglich.

Im Fach "Tanz und Bewegung" sollen sich die Kinder wohlfühlen, da der Trennungsschmerz von den Eltern besonders bei den Kleinen in manchen Fällen nicht zu unterschätzen ist.

Lerninhalte:
Die Kinder haben die Möglichkeit, wichtige soziale Kontakte zu knüpfen und ihre Freude an der Bewegung voll auszuleben.
Motorik und Koordination werden gefördert, die Muskulatur gekräftigt, das Selbstvertrauen gestärkt und die Haltung verbessert.

Spezielle Angaben:
Der Einstieg in eine bestehende Gruppe ist möglich, wenn die Gruppe und das Kind zusammenpassen. Diese Entscheidung liegt ausschließlich bei der Lehrerin.
Ein Besuch eines Instrumentalfaches ist zusätzlich zu  "Tanz und Bewegung" möglich.

Möglichkeiten an der LMS Marchtrenk:
- kreativer Kindertanz
- Ballett
- Modern Dance
- Hip-Hop
- Steptanz

zurück

MUSIKTHEORIE

 

zurück

Neben einem breiten Fächerangebot wird an der Landesmusikschule Marchtrenk auch Musiktheorie I, II und III als sinnvolle Ergänzung zum Instrumental - und Gesangsuntericht angeboten.

Unterrichtsform:
der Unterricht findet in der Gruppe statt, in der SchülerInnen verschiedener Instrumental - bzw. Gesangsklassen vertreten sind.

Lerninhalte:
Musikkunde I - es werden grundlegende Kenntnisse in Harmonielehre, Musikgeschichte und Instrumentenkunde vermittelt. Einen wichtigen Stellenwert nimmt Gehörbildung und "Musikhören" ein.
Musikkunde II - Wiederholung des bereits Gelernten (Musiktheorie I ) und darauf aufbauend Neues.
Musiktheorie III - ist für KandidatInnen der Abschlussprüfung " Audit of Art " vorgesehen. Wiederholung des bereits Gelernten und aufbauend Neues. Schriftliche Hausarbeit über das jeweilige Instrument bzw. Stimme.

Spezielle Angaben:
bei Übertrittsprüfungen am Instrument bzw. in Gesang ist das Fach Musiktheorie verpflichtend zu absolvieren.
Musiktheorie III wird nur bei entsprechender Anzahl von KandidatInnen angeboten.

zurück

MUSIKTHEORIE I

 

zurück

Neben dem Fächerangebot wird an der Schule auch Musiktheorie I als sinnvolle Ergänzung zum Instrumentalunterricht angeboten.


Unterrichtsform:
der Unterricht findet in der Gruppe statt, in der SchülerInnen verschiedener Instrumentalklassen vertreten sind.

Lerninhalte:
im Fach Musikkunde I werden grundlegende Kenntnisse in Harmonielehre, Musikgeschichte und Instrumentenkunde vermittelt. Einen besonderen Stellenwert nimmt auch Gehörbildung und "Musikhören" ein.

Spezielle Angaben:
bei den Übertrittsprüfungen am Instrument bzw. in Gesang ist das Fach Musiktheorie verpflichtend zu absolvieren.
Musiktheorie I wird an der LMS Buchkirchen nur alle zwei Jahre angeboten.
Musiktheorie II und III werden ausschließlich an der LMS Marchrenk angeboten.

zurück

KREATIVES MUSIKGESTALTEN

 

zurück

Das Fach „Kreatives Musikgestalten“ besuchen Kleinkinder, Kinder, Erwachsene und Senioren mit verschiedenen Behinderungsarten – und graden. Die musikalischen Inhalte unseres Unterrichts reichen von Singen, Tanzen, Trommeln, Musizieren, Improvisieren, Bewegen,… bis zu konkretem Einzelunterricht am Instrument und werden als Gruppen-, Einzel- oder Integrativunterricht angeboten.

 

Wir erleben unsere Arbeit als stark pädagogisch orientiert, die nicht auf Perfektionismus und Streben nach musikalischen Höchstleistungen ausgerichtet ist. Die Freude am gemeinsamen Agieren, am aktiven Erleben und Gestalten über das Medium Musik steht im Vordergrund.

 

In einer angenehmen Atmosphäre und mit entsprechender Zuwendung wird das Gefühl des Angenommenseins und der Geborgenheit vermittelt. Wir orientieren uns nicht an den Schwächen, sondern an den Stärken unserer Schüler, um den Wünschen und Anforderungen entsprechend handeln zu können.

zurück